Geschichte

1840: Gründung des Familienunternehmens als Maßschneiderei durch
Christian Reutter in Hornberg.

1879: Sohn Christian Friedrich Reutter führt die Schneiderei weiter.

ca. 1900: Bis in die Zeit des 2. Weltkrieges erlebt die Firma unter dem „Pariser Schneider“ Gustav Reutter ihre Blütezeit mit bis zu 40 angestellten Schneidern.

1940: Anfang der vierziger Jahre übernimmt Sohn Werner Reutter das Unternehmen. Durch Strukturwandel nach dem Krieg verliert die Maßschneiderei zunehmend an Kunden.

1960: Horst Reutter (geboren 1933) übernimmt nach seiner Ausbildung zum Schneidermeister Anfang der 60er Jahre das Unternehmen von seinem Vater. Die immer stärker aufkommende Tendenz hin zur Konfektion läßt den Entschluß reifen, Bekleidung industriell zu fertigen.

1975: Gründung der heutigen Reutter GmbH. Geschäftszweck ist die Herstellung und der Vertrieb von Damenoberbekleidung mit Schwerpunkt Damenhosen.

1984: Neubau des jetzigen Werksgebäudes am Standort Gutach. Ende der 80-er Jahre werden bis zu 100.000 Teile industriell gefertigt. Etwa 70 Näherinnen werden beschäftigt.

1990: Eintritt von Tochter Kristina Reutter-Hopp und deren Ehemann Roland Hopp als sechste Generation des Familienunternehmens. Anfang der 90er Jahre wird das Gutacher Werk sukzessive vom Produktionsbetrieb zum Logistikzentrum umstrukturiert. Parallel dazu werden neue Fertigungskapazitäten im kostengünstigen Ausland erschlossen.

1996: Die verstärkte Ausrichtung auf die Belieferung von hochwertigen Versandhäusern erweist sich als richtungweisend und festigt den Ruf als Versandhandelsspezialist.

1999: Horst und Helga Reutter übergeben das Unternehmen an ihre Tochter Kristina und deren Ehemann Roland Hopp.

2002: Reutter verfügt als eines der ersten Bekleidungsunternehmen über ein elektronisches Qualitätshandbuch.

2006: Reutter erhält den Zuschlag für die Ausstattung der schweizerischen Post. Etwa 10.000 Postlerinnen der Schweizer Post werden somit in den kommenden Jahren von Reutter eingekleidet.

2007: Die Reutter GmbH übernimmt mit Beginn des Jahres 2007 von der Brinkmann-Gruppe die hochmodische Damenhosenkollektion WIDAX. Seither wird am Standort Erkelenz die hochwertige DOB-Linie WIDAX entwickelt und vertrieben.

2010: Reutter wird mit der Herstellung eines Hosensortiments für die Bio-Baumwollkollektion Naturaline des schweizerischen Handelsunternehmens Coop beauftragt.

2011: Reutter erhält den Zuschlag für die Entwicklung einer Kollektion für den Young Fashion Filialisten Kauf Dich Glücklich, und fertigt hierfür neben Hosen und Röcken erfolgreich Blusen und Kleider.

2015: Reutter feiert sein 175-jähriges Bestehen mit einem großen Festakt mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten.

Wie viele andere Bekleidungsunternehmen auch entwickelte sich das Familienunternehmen aus einer Maßschneiderei heraus zu einem modernen Hersteller von Damenoberbekleidung für Großkunden im In- und Ausland.